Dr.med.dent. Handojo Hartanto Zahnarzt
Dr.med.dent. Handojo HartantoZahnarzt

Wissenswertes von A bis Z

Wir wollen das Beste für Ihre Zähne. Daher haben wir hier ein paar Informationen zusammengestellt, die Ihnen bei Ihrem Praxisbesuch, Prophylaxe und anderen Themen rund um die Zahnmedizin helfen.

Bitte vergessen Sie Ihre Versichertenkarte mitzubringen!

 

Damit Ihr Besuch in unserer Praxis reibungslos abläuft, bitten wir Sie als Kassenpatient, bei jedem Termin Ihre Versichertenkarte mitzuführen.

Prophylaxe: Mindestens einmal im Jahr

 

Bei sorgfältiger Zahnpflege und normalem Zustand Ihrer Zähne sollten Sie mindestens einmal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung in unsere Praxis kommen. Bei anfälligen Zähnen sollten Sie auf Nummer sicher gehen und einen halbjährlichen Prophylaxe-Termin vereinbaren.

 

Unser Tipp: Lassen Sie sich von uns beraten und vereinbaren Sie nach jedem Besuch den nächsten Termin.

Praxisgebühr:

Die Praxisgebühr wurde ab 01.01.2013 abgeschafft!

Richtiges Handeln bei Zahnunfällen

 

Steigende Sportaktivitäten im Frühjahr und Sommer, erhöhen das Unfallrisiko. Vor allem bei Kindern und Jugendlichen gehen Stürze und Zusammenstöße häufig mit Verletzungen der Zähne einher. Der Sturz beim Klettern, Radfahren oder beim Ausrutschen im Schwimmbad, hat insbesondere im Frontzahnbereich häufig schwere Folgen. Auch Erwachsene sind betroffen mit Trendsportarten wie Inlineskaten und Skifahren. Bei einem Zahnunfall, sollte sofort der Zahnarzt aufgesucht werden.

Denn ausgeschlagene Zähne haben grundsätzlich beste Aussichten auf Einheilung und Dauererhalt, da sie in den Kiefer zurückgepflanzt (replantiert) werden können. Richtiges und rasches Handeln ist daher nach dem Zahnunfall gefragt. Die Gewebe auf der Zahnwurzel dürfen nicht austrocknen und keinen Schaden nehmen und müssen schnell versorgt werden. Im Falle eines ausgeschlagen /abgebrochenen Zahns gilt daher:
 

  • Zahn / Zahnstück sofort suchen
  • Den ausgeschlagenen Zahn nur an der Zahnkrone – nicht an der Zahnwurzel anfassen, aber feucht halten (in Zahnrettungsbox, ggf. in kalter Milch oder feuchtes Taschentuch)
  • Nicht säubern oder desinfizieren


Eine speziell entwickelte Zahnrettungsbox, die in der Apotheke erhältlich ist, erhält die Gewebe auf der Zahnwurzel über einen längeren Zeitraum am Leben. Ein sicherer und rascher Transport zum Zahnarzt ist gewährleistet. Deshalb sollte die Zahnrettungsbox in Kindergärten, Schulen, Sportstätten, Bädern und auch im Erste-Hilfe-Kasten von Familien nicht fehlen.

„Gerade bei Kindern und Jugendlichen, bei denen das Kieferwachstum noch nicht abgeschlossen ist, kommt der erfolgreichen Zahnrettung besondere Bedeutung zu. Damit ersparen wir den Betroffenen mehrere Zahnarztbesuche und entlasten Unfallkassen sowie gesetzliche und private Krankenversicherungen“, erläutert Dr. Wolfgang Klenner, Vorstandsmitglied der Landeszahnärztekammer Hessen.

Quelle: Landeszahnärztekammer Hessen, Mai 2011



 

     

Parodontitis

 

Was ist Parodontitis und wie entsteht sie?
Parodontitis ist bei Erwachsenen die häufigste Ursache für Zahnverlust und stellt somit eine noch größere Gefahr dar als Karies. Es handelt sich bei Parodontitis um eine bakteriell verursachte Infektionskrankheit des Zahnbettes. Nicht nur das Zahnfleisch ist davon betroffen, sondern der gesamte Zahnhalteapparat.

Die Hauptursache für die Parodontitis ist der bakterielle Zahnbelag.
Zwar sind auch in einem gesunden Mund bis zu 500 verschiedene Bakterien vorzufinden. Doch diese sind in der Regel harmlos. Gefährlich wird es, wenn sich die schädlichen Bakterien im Zahnbelag ungehindert vermehren können. Es entsteht ein sogenannter Biofilm. Dieser produziert Giftstoffe, die dann Entzündungen des Zahnfleischs hervorrufen - auch Gingivitis genannt.

Das menschliche Immunsystem reagiert auf diese Entzündungen mit entsprechenden Gegenreaktionen. Ohne eine Behandlung entstehen immer tiefere Zahnfleischtaschen und der Kieferknochen wird angegriffen. Am Ende lockern sich die Zähne und fallen aus.

Die Abwehrmechanismen sind bei jedem Menschen genetisch anders veranlagt. Zudem haben verschiedene Faktoren, wie zum Beispiel bestimmte Krankheiten, starkes Rauchen und einige Medikamente maßgeblichen Einfluss auf den Verlauf und die Schwere der Parodontitis.

Warnsignale und Symptome  
einer Parodontitis sind von Patient zu Patient verschieden. Die Erkrankung kann sogar weitestgehend schmerzfrei verlaufen. Folgende Symptome sind in der Regel aber ernstzunehmende Anzeichen einer Parodontitis:

  • Zahnfleischbluten beim Zähneputzen
  • Mundgeruch
  • geschwollenes oder empfindliches Zahnfleisch
  • Änderungen im Sitz von Prothesen
  • Spürbare Änderungen beim Zusammenbeißen der Zähne

 



Zahnzusatzversicherung

 

Die gesetzliche Krankenversicherung schränkt ihre Leistungen immer mehr ein.

Eine Zusatzversicherung ist daher eine gute Möglichkeit die fehlende Leistungen abzudecken.

 

wir können Ihnen sicherlich bei der Auswahl der Versicherung behilflich sein.

Sie haben weitere Fragen?

Rufen Sie uns an unter +49 5973 5472 oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.

Termin vereinbaren

Telefon:

+49 5973 5472

 

Fax:

+49 5973 5980

 

E-Mail:

dr.h.hartanto@t-online.de

 

Anschrift

Zahnarztpraxis 

Dr. Handojo Hartanto

Hauptstr. 53

48485 Neuenkirchen

 

Nutzen Sie gerne auch unser Kontaktformular.

 

 

Sprechzeiten

MO.,DI.,DO.:            08.30-12.00      14.00-18.00  

MI.:                         08.30-12.00        

FR.:                         08.30-12.00

und nach vereinbarung   

 

Bitte beachten Sie außerhalb der Sprechzeiten den Notdienstplan.

 

Telefonische Notdienstansage für Rheine, Neuenkirchen : 

Tel.:

01805 986700 oder

www.zahnaerzte-wl.de/notdienstsuche.html

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Zahnarztpraxis Dr. Handojo Hartanto